Foto-
Kiboko

Ghana

Voodoo Inside (1)

Ghana 11-1: Fahrt nach Accra

Am morgen des letzten Reise­tages geht es über die Grenze. Die Grenz­formalitäten sind ein­fach und gehen auch schnell für die ganze Reise­gruppe. Wir sind wieder in Ghana. Die Fahrt geht an der Küste entlang nach Westen. Ziel ist die Aus­gangs­position Accra. Ein paar Ein­drücke aus dem fahrenden Bus.

Geschäftige Geschäfte

Am Straßenrand sind zwei Kleider­geschäfte. Passend zur Tages­zeit heißt ein Laden „Morning Glory“

Zwei hellblaue Blechhütten mit Blechdach verkaufen Kleidung. Das rechte Geschäft hat die Anschrift Morning Glory.
Bild 203: Morning Glory im Klamottenladen

Die Kunden im Haushalts­warenl­aden werden mit Showers of Blessings über­schüttet.

Vor einem kleinen Laden stehen Plastikstühle, Eimer, Schüsseln, Trichter und silberne Töpfe. Die Anschrift am Vordach ist Showers of Blessings Salon.
Bild 204: Showers of Blessings Salon

Auch das Fachgeschäft für Auto­ersatz­teile hat eine An­schrift. Face the Future with Hope Motors.

Zwei Männer stehen vor einem Laden. Unter dem Vordach stehen Ölfässer, Ölkannen, Autofelgen, Kabel und Spaten. Am Vordach steht: Face the Future with Hope Motors.
Bild 205: Face the Future of Hope Motors

Wer hier tankt, wird die Hoffnung auf die Zu­kunft brauchen.

Eine Tankstelle mit einer einsamen Handpumpe. Reifen dienen als Abstandshalter zur Pumpe. Im Hintergrund ist ein kleines weißes Gebäude und eine einsame Palme.
Bild 206: Spartanische Tankstelle

Wer mit diesem Fahrzeug unterwegs ist, wird auch die Hoffung auf die Zukunft brauchen.

Ein gelber zerbeulter Kleinbus ist voll beladen. Auf dem Dach ist ein Berg von Körben und Säck.
Bild 207: Hoffnungsvolle Fahrt