Foto-
Kiboko

Madagaskar

Auf den Spuren der Lemuren

Madagaskar Tag 13-1: Antananarivo Bahnhof

Wir machen einen Sprung zum letzten Reisetag, um die für Eisenbahnfreunde interessanten restlichen Bilder zu zeigen.

Kiboko ist zurück in der Hauptstadt Antananarivo. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist der Bahnhof

Bahnhof

Das markante Bahnhofsgebäude ist mit Gittern umstellt. Wachposten in Fleckentarnanzügen haben hier das Sagen. Personenverkehr gibt es auf dem nördlichen Liniennetz nicht mehr. Also haben Fremde nichts am Bahnhof zu suchen. Kiboko muss draußen bleiben.

Das Bild zeigt .
Bild 1301: Bahnhof von Antananarivo

Jeder Zaun um einen Bahnhof hat irgendwo ein Ende, ein Loch oder ein Tor. Der Bahnhof von Antananarivo macht da keine Ausnahme. Kiboko kann von einer Seitenstraße durch ein offenes Tor schauen. Der Hausbahnsteig am Bahnhof ist zu sehen. Auf der gegenüberliegenden Seite hat jemand Container gestapelt. Dazwischen rangiert die Diesellok BB.0222. Kiboko macht eine erste Übersichtaufnahme durch das offene Tor. Sofort kommt Uniformierter angesaust und schreit Kiboko an. Kiboko stellt sich doof und versteht nur Bahnhof. Es fallen Worte die sich nach No Photography und Arrest anhören. Der Uniformierte droht handreiflich zu werden. Stinksauer tritt Kiboko den Rückzug an. Gerne hätte er wenigstenst noch eine paar Teleaufnahmen durch das Tor gemacht.

Das Bild zeigt .
Bild 1302: BB 0222 rangiert in Antananarivo

Fortsetzung

Die Bilder für die Fort­setzung der Repor­tage sind weder ge­sichtet noch be­arbeitet. Kiboko möchte mehr Zeit für das Retten und Um­setzen von alten Reise­berichten aus anderen Foren ver­wenden. Da­her steht es in den Sternen, wann es mit der Foto­reportage weiter­geht. Vielen Dank für Eurer Interesse. Kiboko bittet um viel Geduld bis zur Fort­setzung.