Foto-
Kiboko

Norwegen

Weißes Pulver & Grüne Lichter

Tag 2-1: Stadtbummel in Tromsø

Nach dem intensiven Er­lebnis mit den Polar­lichtern am Anreise­tag, lassen wir den folgenden Tag ruhig an­gehen. Frau Holle hat am Vor­tag die Stadt mit reich­lich Schnee be­glückt. Auf den Straßen ist eine fest­gefahrene Schnee­decke. Der Räum­dienst macht Extra­schichten. Viele Autos haben sich unter einer dicken Schnee­schicht ver­steckt. Wir haben uns zu einen foto­grafischen Stadt­bummel ver­abredet.

Das Bild zeigt eine verschneite Nebenstraße in einen Wohnviertel. Zweigeschossige Holzhäuser in bunten Farben stehen an der Straße. Die geparkten Autos vertecken sich unter einer Schneehaube.
Bild 29: Winter in Tromsø

Beheizte Gehwege

Wir laufen ins Zentrum. Während die Straßen mit fest­gefahrenen Schnee spiegel­glatt sind, sind die Geh­wege schnee­frei und trocken. Wie kann das sein? Auf beheizten Geh­wegen bleibt kein Schnee liegen.

Das Bild zeigt eine ansteigende Nebenstraße mit festgefahrener Schneedecke. Links pargen drei Autos. Die Gehwege sind schneefrei und trocken. Auf beiden Seiten bunte Holzhäuser mit schneebedeckten Dächern.
Bild 30: Verschneite Straße - freie Gehwege

Die Architektur ist sehr ab­wechs­lungs­reich. Alte Holz­häuser, moderne Glas­kästen und Beton­klötze bilden ein wenig harmonisches Stadt­bild. Im Erd­geschoß sind Geschäfte.

Das Bild zeigt ein graues Holzhaus an einer Straßenecke mit Ampel. Im Erdgeschoss ist ein Geschäft. Das nächste Gebäude ist ein Wüfel mit Glasfassade, gefolgt von einem blasrosafarbenen Holzhaus mit Geschäft. Danach folgen ein kleines dunkelrotes Holzhaus und ein schwarzer Betonblock.
Bild 31: Abwechselungsreiche Architektur

An einer Straßenecke ist ein kleiner Super­markt.

Das Bild zeigt ein rotbraunes, zweigeschossiges Holzhaus mit einen kleinen Supermarkt im Erdgeschoß. Dahinter folgen zwei hellblaue Holzhäuser und dann ein moderner viergeschossiger Kastenbau.
Bild 32: Kleiner Supermarkt an der Ecke

Der schlanke Turm der Dom­kirche überragt die Holz­häuser.

Das Bild zeigt die Ecke vom rotbraunen Holzhaus mit Supermarkt. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist ein kleines Geschäftshaus mit massiven, braunen Erdgeschoss und beigefarbenen Holzaufbau. Dazwischen ragt der beigefarbene Turm einer Kirche über Häuser und Autos im Hintergrund.
Bild 33: Der Kirchturm lockt aus der Ferne

Tromsø Domkirke

Der Dom zu Tromsø wurde 1861 fertig­gestellt. Hier ist ein Bischhofs­sitz der evan­gelisch-lutherischen Kirche. Es ist die einzige nor­wegische Kathe­drale, die aus Holz gebaut wurde. Sie hat un­gefähr 800 Sitz­plätze.

Das Bild zeigt eine Holzkirche von der Seite mit einen großen Seiteneingang. Rechts ist ein Anbau mit dem Altarraum. Links ist ein hoher schlanker, viereckiger Turm mit einem langen, spitzen Spitze, die mit Kupferblech gedeckt ist. Die Kirche ist beige gestrichen. Fensterrahmen sind weiß. Ecken und Verzierrungen sind grau.
Bild 34: Der Dom von außen
Das Bild zeigt das Innere einer schlichten Kirche aus zentraler Position. An den Seiten sind Balkone über jeweils ein funftel der Breite. Der Blick geht auf einen einfachen Altar am Ende. Darüber ist ein großes Gemälde. Zwei längliche Glasfenster mit Jesus am Kreuz rahmen das Gemälde ein.
Bild 35: Platz für 800 Personen
Das Bild zeigt den Altar mit Gemälde und Glasfenster aus der Nähe. Am linken Bildrand ist die grünlich lackierte Kanzel.
Bild 36: Der Arbeitsplatz vom Bischhof