Foto-
Kiboko

Gabun

Zweimal Gabun - das erste und das letzte Mal

Gabun, Tag 10-1: Lékédi

Am nächsten Morgen wollen wir zu den Schimpansen fahren. Auf dem Weg treffen wir Impalas. Im Park wurden ca. 300 Impala aus Süd­afrika an­gesiedelt. Leider haben nur noch 6 Stück davon über­lebt. Ob es am Klima liegt (Huf­fäule) oder ob sie auf dem Grill ge­wandert sind?

Impala

Männer lassen sich etwas ein­fallen, um eine Frau zu be­eindrucken. Bei Impalas ist das nicht anders. Dieser Herr macht seiner An­gebeteten den Hof. Indem er mit seinem Geweih das trockene Gras zu­sammen­kehrt.

Das Bild zeigt das Porträt einer braunen Antilope mit Geweih. Geweih und Kopf sind mit trockenem Gras umhüllt.
Bild 314: Er hat mit vollem Einsatz den Hof gekehrt

Begeisterung sieht anders aus. Sie scheint nicht darauf ein­zugehen

Das Bild zeigt das Porträt einer brauneen Antilope onhe Geweih. Die weißen Ohren stehen ab. Der Unterkiefer steht schräg.
Bild 315: Die Impaladame ist wenig beeidruckt

Der Impalamann bekommt kein Lob. Diese blöde Impala-Kuh. Das macht er bestimmt nie wieder!

Das Bild zeigt das Porträt einer braunen Antilope, die mit trockenen Gras behängt ist. Die Antilope steckt eine blaugraue Zunge weit raus.
Bild 316: Bääääh!

Waldbüffel

Als nächstes treffen wir auf eine Herde Wald­büffel.

Das Bild zeigt braune Waldbüffel beim grasen auf einer Grünen Wiese. Im Hintergrund stehen Bäume.
Bild 317: Waldbüffel beim Grasen

Trotz lauter Stopp-Rufe fährt unser Guide mit Ka­racho mitten in die Büffel­herde. Die Tiere laufen in alle Himmels­richtungen. Kiboko kann nur noch die riesige Samm­lung von Tier­arsch­fotos er­weitern. Der Guide will sofort weiter­fahren. Die Wald­büffel haben wir jetzt ge­sehen.

Es bedarf noch einige Dis­kussionen. Wir wollen wenigs­tens ein paar Minuten bei den Büffeln warten. Waldb­üffel sind kleiner als die Büffel aus dem öst­lichen- und süd­lichen Afrika. Sie sind rot­braun ge­färbt und ähneln eher Kühen. Hier im Lékédi Park ver­halten sie sich auch ähn­lich wie Kühe. Nach und nach drehen sie sich wieder um und glotzen neu­gierig.

Das Bild zeigt das Porträt eines braunen Büffels, der sich umdreht und zurückblickt.
Bild 318: Waldbüffel
Das Bild zeigt Porträt eines hellbraunen Büffels der direkt in die Kamera schaut.
Bild 319: Er ist neugiereig.

Gelbschnabel Maden­hacker turnen auf den Wald­büffeln herum. Dabei kriechen sie auch ins Nasen­loch.

Das Bild zeigt Porträt eines braunen Büffels schräg von Vorn. Ein brauner Vogel steckt den Kopf ins Nasenloch. Ein zweiter Vogel mit rot-gelbem Schnabel krallt sich an der Augenbraue fest.
Bild 320: Madenhacker bei der Arbeit

Gelbschnabel Madenhacker (Oxpecker)

Das Bild zeigt einen braunen Vogel mit roten Augen und gelbem Schnabel mit roter Spitze. Der Vogel sitzt auf dem braunen Fell eines Büffels.
Bild 321: Madenhacker bei der Pause