Foto-
Kiboko

Gabun

Zweimal Gabun - das erste und das letzte Mal

Gabun, Tag 12-1: Bakoumba - Poubara

Der nächste Tag führt uns außerhalb des Parks zum Poubara Wasserfall in der Nähe von Franceville. Wir haben wieder die Gelegenheit beim Drive-By-Shooting ein paar Straßenszenen einzufangen. Auch im kleinsten Ort steht ein Mast mit Nationalfahne.

Das Bild zeigt einen sandigen Platz. Darum stehen Holzhütten mit Belchdach. In der Mitte vom Platz steht ein Holzmast mit einer grün-gelb-blau gestreiften Fahne.
Bild 354: Dorfplatz mit Fahne

Das afrikanische Leben findet außerhalb des Hauses statt.

Das Bild zeigt eine stehende junge Frau vor einer dunkelbraunen Holzhütte. Vier Kinder sitzen auf einfachen Holbänken und Stühlen um sie herum.
Bild 355: Freiluftwohnzimmer

Freiluftküche

Hier wird gekocht. Dabei werden dicke Äste sternförmig unter dem Topf verbrannt.

Das Bild zeigt eine winkende Frau vor einer dunkelbraunen Holzhütte. Baumstämme werden sternfömig in die Feuerstelle geschoben, auf der ein Blechheimer steht.
Bild 356: Freiluftküche

Die Garküche auf dem Stahlfass ist schon professioneller

Das Bild zeigt drei kleine Holzhütten. Vor einer Hütte ist eine Feuerstelle, auf der ein ausgedientes Ölfass als Grill dient.
Bild 357: Profilküche

Waschtag

Das Bild zeigt drei Frauen vor einem einfachen Steinhaus. Zwei große Bunte Eimer stehen vor dem Haus. Auf mehreren Wäscheleinen hängt die frisch gewaschene Wäsche zum trocknen.
Bild 358: Freiluft Waschküche

Moanda

Wir fahren durch Moanda. Monada ist eine kleine Stadt mit einer großen Manganmine. Die Nebenstraßen warten noch auf den Asphalt.

Das Bild zeigt eine ungeteerte Seitenstraße mit kleinen Hütten auf beiden Seiten. Dazwischen stehen vereinzelte Palmen.
Bild 359: Nebenstraße in Moanda

Seitenstraße mit Moschee im Hintergrund. Neben den Naturreligionen war Gabun früher überwiegend christlich. Aber vor einigen Jahren ist der Präsident zum Islam konvertiert. Seit dem ist der Islam in Gabun sehr stark auf dem Vormarsch.

Das Bild zeigt eine ungeteerte Seitenstraße. Wenige Autos stehen am Straßenrand. Ein Betterhaufen liegt an der linken Straßenseite. Im Hintergrund ist das Minarett einer Moschee.
Bild 360: Nebenstraße zur Moschee

Marktplatz

Das Bild zeigt einen Marktplatz mit bunten Schirmen, Verkäuferinnen und deren Kundinnen in bunten Kleidern. Im Vordergrund ist ein großer Müllhaufen.
Bild 361: Marktplatz in Moanda
Das Bild zeigt zwei Frauen in bunten Kleidern vor einer offenen Markthalle in der Gemüse verkauft wird.
Bild 362: Markthalle in Moanda

Männer finden das Fachgeschäft für Autoteile spannender als den Markt.

Das Bild zeigt ein garagengroßes blaues Steinhaus mit offenen Toren. Auf den Giebel steht CEO-Auto. An den Türen sind Namen und Symbole japanischer Autofirmen. Ein Mann steht in der offenen Tür. Ein weiterer Mann sitzt auf einer Holzbank vor dem Laden.
Bild 363: Japanische Autoteile