Foto-
Kiboko

Ghana

Voodoo Inside (1)

Ghana 2-1: Elmina Strand

Der neue Tag beginnt im Strand­hotel (Anomabo Beach Resort). Die Gäste­hütten stehen unter Pal­men.

Hütten aus rotbraunen Lehm stehen unter Palmen.
Bild 53: Unterkünfte im Anomabo Beach Resort

Das Restaurant steht direkt am Strand.

Ein grünes Holzgebäude mit Veranda, Treppe zum Strand mit weißem Geländer und Schilfdach steht direkt am Strand.
Bild 54: Das Restaurant im Anomabo Beach Resort

Morgens am Strand

Am frühen morgen ist am Strand noch nicht viel los. Die Reise­gruppe ist lieber am Buffet als am Strand. Ein ein­samer Jogger dreht morgens am Strand seine Run­den.

Ein Jogger läuft am sonst einsamen Sandstrand entlang. Palmen stehen am Strand.
Bild 55: Am Strand

Am Strand ist ein Muschel­verkäufer. Wegen dem Arten­schutz hat Kiboko keine Muschel ge­kauft. Aber für einen kleinen Obolus hat Kiboko eine Muschel aus­geliehen. Jetzt hat Kiboko einen Blick­fang im Bild­vorder­grund.

Eine braune Muschel liegt am Strand.
Bild 56: Fotomotiv als Souvenir

Die Sonne steigt schnell am Äquator. Die Fischer­boote nähern sich dem Strand.

Strand im Gegenlicht. Die Sonne wird durch einen Palmenstamm verdeckt.
Bild 57: Palme am Strand

Fischerboote kommen

Ein kleines Fischerboot der lokalen Fischer kommt an Land. Fünf Insassen paddeln wie die Welt­meister. Der Steuer­mann steht auf dem Heck und hat das Ruder fest in der Hand. Durch ge­schickte Navi­gation wird das Boot von einer großen Welle an Land ge­spült.

Ein offenes Fischerboot mit 6 Fischern wird durch eine Welle an den Strand gespült.
Bild 58: Fischerboot in der Brandung

Geschafft! Das Fischer­boot ist wieder am Strand. Ein Mann hält vor Freude die Paddel in die Höhe. Am Heck ist ein Seil mit dem Netz befestigt.

Fischerboot in ruhigen Wasser in Strandnähe. Ein Mann hält vor Freude das Holzpaddel in die Höhe.
Bild 59: Das Boot ist zurück in Strandnähe.

Netz einholen

Dann ziehen die Männer das Netz an Land.

Das Fischerboot liegt am Strand. Die Männer ziehen daneben gemeinsam an einer Leine.
Bild 60: Das Netz wird eingeholt.

Tauziehen für ganze Kerle.

Im harten Gegenlicht ziehen 9 Männer an einem Seil mit dem Netz. Eine Fischerbootflotte ist auf dem Meer zu sehen.
Bild 61: Tauziehen.

Auch am anderen Ende des Netzes ist ein Seil gespannt. Viele helfende Hände eilen herbei, um auch an diesem Ende das Netz an den Strand zu ziehen.

Zehn Männer und jungen ziehen am andern Ende des Seils am Strand.
Bild 62: Die Kinder der Fischer ziehen am anderen Ende.

Leider kann die Reisegruppe nicht warten, bis das Netzt angelandet ist. Kiboko hätte gerne die Fische gesehen. Die Fang­gründe sollen bereits über­fischt sein. Bei der An­zahl der Boote, über­rascht das nicht. In der Not arbeiten die Fischer mit immer kleineren Maschen, da haben die Fische kaum noch eine Chance. Europäische und chinesische Fisch­fang­flotten mit mo­dernster Technik holen sich die ver­bliebenen Bestände.

Dann darf man sich auch nicht wundern, wenn Fischer zu Piraten werden, oder mit ihren Pirogen ver­suchen nach Europa zu kommen. Im Sengal werden in die Pirogen über 50 Menschen gesetzt. Damit wagen sie die Über­fahrt auf die Kanarischen Inseln. Aber nicht alle Boote er­reichen das Ziel. Boote mit mumifizierten Insassen wurden schon an die brasilianische Küste an­geschwemmt.