Foto-
Kiboko

Madagaskar

Auf den Spuren der Lemuren

Madagaskar Tag 4-4: Ambositra - Sahambavy

Die Nationalstraße R7 schlängelt sich durch die Berge Zentral­mada­gaskars. Kiboko schlängelt mit. Die Fahrt führt vor­bei und durch größere und kleinere Ort­schaften.

Das Bild zeigt weitläufige Aufnahme eines Ortes an einem Hang. Im Tal ist ein Fußballplatz.
Bild 180: Fußball ist wichtiger als Reisfelder
Das Bild zeigt weitläufige Aufnahme eines größerenOrtes mit bewässerten Reisfeldern im Tal. Im Hintergrund ist eine Bergkette.
Bild 181: Ortschaft ohne Fußball
Das Bild zeigt eine Landschaftsaufnahme eines Tals mit bewässerten Reisfeldern im Vordregrund. Im Hintergrund sind Berge.
Bild 182: Reisfelder
Das Bild zeigt eine kleine Ortschaft aus hellgrauen kleinen, zweigeschossigen Häusern mit spitzen Dächern an einem Hang mit Reisfeldern auf Terassen.
Bild 183: Dorf zwischen Reiseterassen
Das Bild zeigt eine Landschaftsaufnahme mit sanften, spärlich bewachsenen Hügeln mit rotbrauner Erde. Im Hintergrund ist eine Bergkette.
Bild 184: Hügellandschaft mit wenigen Bäumen
Das Bild zeigt Verkaufshütten am linken Straßenrand. Ein überladener Kleinbus mit hochgestapelten Waren auf dem Dach kommt entgegen.
Bild 185: Gegenverkehr

An der Bahn

Kurz vor Fianarantsoa biegen wir links ab. Kiboko rumpelt über eine fürchter­liche Buckel-Schlag­loch-Piste. Oft geht es nur mit Schritt­ge­schwindig­keit voran. Wir e­rreichen die Bahn­strecke von Fiaanrantsoa. Die Gleise haben genauso­viele Buckel und Löcher wie die Straße. Ob­wohl der Zug hier extrem lang­sam fahren muss, sind Zug­verfolgungen mit dem Auto auf der Straße nicht mög­lich.

Das Bild zeigt eine kombinietrte Brücke für Bahn und Straße. Beide Fahrwege sind durch Löcher und Buckel gezeichnet.
Bild 186: Desolate Verkehrswege